TERMIN beim Arzt
online vereinbaren

Phlebologie

Phlebologie in Düsseldorf

Erkennung und Behandlung von Venenleiden

In der Regel handelt es sich um Krampfadern oder Besenreiser. Durch eine schmerzfreie (nicht-invasive) Diagnostikmethode wird die Ursache und das Ausmaß analysiert. Mittels farbcodierter Ultraschall-Duplextechnik erfolgt die graphische Darstellung. Die Behandlungsmethoden von Venenleiden sind vielfältig und bedürfen einer individuellen Abklärung. Eine medikamentöse Behandlung kann z. B. mit den Dr. Kirch Komplex 122 Tropfen oder der Dr. Kirch Salbe eingeleitet werden. Auch das Tragen von Kompressionsstrümpfen unterstützt den Heilungsprozess.

Bei Besenreisern kommt manchmal die Schaum-Verödung in Betracht. Sollte eine operative Entferung notwendig sein, entfernt man i. d. R. die äußeren Haupt-Venen um den gewünschten Erfolg zu erzielen. Ausschlaggebend ist der individuelle Bedarf des Patienten, welche Methoden man anwendet und ggf. kombiniert. Dr. Kirch behandelt sanft, schmerzlos und narbenfrei Ihre Krampfadern oder Besenreiser mit einer innovativen Technik. Lästige Kompressionsverbände sind in er Regel nicht nötig. Gleich nach der Behandlung können Sie sich wieder fit und vital fühlen und Ihre normalen Tätigkeiten wieder aufnehmen.

Alternativen zur operativen Behandlungsmethoden

Es gibt mehrere Methoden um die erkrankten Stammvenen zu behandeln. Die "Radiowellen-Methode" ist sehr vielversprechend. Nachdem ein Katheder in die Vene eingeführt wurde, wird die Vene erhitzt und kollabiert. Durchschnittlich nach 1-2 Tagen kann man zum normalen Alltag zurückkehren, ohne dass man von schmerzhaften Blutergüssen begleitet wird.

Erkennung und Behandlung von Durchblutungsstörungen

Ungünstige Erbanlagen und falsche Ernährung nebst zusätzlichen Risikofaktoren führen manchmal zu Ablagerungen in den Arterien. Das Folgestadium kann sich durch eine Mangeldurchblutung ankündigen. Eine verkürzte Gehstrecke (Schaufensterkrankheit), vielleicht sogar schon Ruheschmerz oder absterbende Haut sind die Folgen. Hierbei wird dringend eine ausgefeilte Diagnostik empfohlen. Wir sind dank neuster medizintechnischer Geräte in der Lage weiterzuhelfen. Im Speziellen mittels Thermographie.

Schlaganfallvorsorge

Ab dem 50. Lebensjahr steigt das Risiko eines Schlaganfalls erheblich. Angesprochene Risikofaktoren wie genetische Vorbelastung, Fettstoffwechselstörungen, Raucher und Zuckerkranke (Diabetes mellitus) sollten mit Hilfe des nicht invasiven Doppler-Ultraschall-Verfahrens (Duplexsonographie) das Risiko eines Schlaganfalls abklären.

Neuraltherapie nach Hunecke

Bei mancherlei therapieresistenten Erkrankungen und Beschwerden hat sich die Neuraltherapie bewährt. Dabei werden, ähnlich der Akupunktur, bestimmte Punkte mit Lokalanästhetikum angespritzt. Die teilweise überraschenden Ergebnisse haben uns schon vor vielen Jahren inspiriert, diese Behandlungsmethode bei manchen Erkrankungen zu favorisieren.

Adjuvante Heilmethoden

Neben der klassischen Schulmedizin haben wir jahrelange Erfahrung mit alternativen Behandlungsmethoden. Als Ergänzung zu ayurvedischen Heilmethoden bieten wir auf Wunsch Akupunktur, Plum-Blossom, Moxibustion und Akupressur an. Auch die medikamentösen Therapien basieren auf natürlichen Heilmethoden und der Homöopathie.

Suchttherapie

Suchtpatienten behandeln wir als ausgebildete Suchttherapeuten mittels verschiedener individuell angepasster Module. Dies kann eine einfache Ohrakupunktur mittels Dauernadeln sein, eine Gesprächstherapie, Hypnose oder eine länger dauernde Behandlung mit einem Ersatzmittel.

Gerne organisieren wir kurzfristige Termine für Sie.
Sie können Ihren Termin telefonisch oder auch online vereinbaren.