Stoffwechseloptimierung

»Auch wenn ich wenig esse, ich nehme einfach nicht ab. Es muss an den Hormonen liegen« diesen Standardsatz hören wir häufig von Menschen, denen es schwer fällt, ihr Körpergewicht zu halten oder zu reduzieren.

Wissenschaftliche Untersuchungen haben ergeben, dass es nicht darauf ankommt, wie viel man isst, sondern was man isst. Viele Menschen essen gerade von den Lebensmitteln zu wenig, die ihre Drüsen brauchen, um die entscheidenden Hormone in der richtigen Menge zu produzieren. Die Folge sind oft Hormonstörungen, ein träger Stoffwechsel und die damit verbundene Gewichtszunahme.

Das zentrale Schlüsselhormon des Ernährungsstoffwechsels ist das Insulin. Es ist verantwortlich für die Versorgung aller Zellen mit Kohlenhydraten, Fetten und Eiweißen.

Ein Anstieg des Insulinspiegels führt zur Erhöhung der Blutfette (Cholesterin und Triglyceride), zum verstärkten Fetteinbau und zur Verminderung von stoffwechselaktiven Hormonen.

Das Ziel der Stoffwechseloptimierung ist es, den Stoffwechsel und das Hormonsystem wirkungsvoll und gefahrlos zu harmonisieren.

Dazu erfolgt im Labor eine genaue Analyse des Stoffwechsels. Es werden die wichtigsten Vital- und Stoffwechselparameter (40 Einzelwerte) untersucht. Auf die jeweilige Stoffwechsellage abgestimmt, wird dann ein maßgeschneiderter Ernährungsplan erstellt. Dieser zeigt genau, welche Nahrungsmittel Ihren individuellen Stoffwechsel optimieren, damit Sie gesund an Gewicht verlieren können.

Zusätzlich können sich auch eine Vielzahl von positiven gesundheitlichen Veränderungen ergeben, beispielsweise bei Diabetes Typ II, Bluthochdruck, Allergien, Hauterkrankungen, Gelenkbeschwerden, Hormonstörungen, Wechseljahrbeschwerden, Migräne, Schlaflosigkeit, Sodbrennen u.v.m.


Diese Seite weiterempfehlen! Ihre Meinung schätzen wir sehr, bitte nehmen Sie sich ein Paar Sekunden Zeit, um uns zu bewerten! Vielen Dank im Voraus!

FacebookTwitterGoogle Bookmarks